Bastelzimmer … weiter gehts

Nach einem wunderschönen Frühstück mit meinem Schatz ging dann wieder „zum schaffen“ in den Keller. Seit einigen Tagen bin ich ja dabei die Tischplatten fertigzustellen. Das sägen und fräsen ging ja sehr schnell, aber die Oberflächenveredelung dauert ja ewig. Schleifen – grundieren – zwischenschliff – zwischenanstrich – schleifen – deckanstrich – feinschleifen – endanstrich – feinstschliff. Da die mindest Zeitspanne zwischen den Anstrichen 10 Stunden beträgt … geht das nur Tageweise voran.
Das Schleifen ist aber dank perfektem Werkzeug ein Kinderspiel.


Nebenbei habe ich dann einen vorläufigen Helfer für meine Farbtuben gebaut. Ist noch nicht die Endlösung aber als Restholzverwertung schonmal nicht so schlecht.
image

Grau/Schwarze Schmierereien mit buntem gekleckse

Endlich wieder Wochenende und somit wieder etwas Zeit zum malen. Habe als erstes ein paar Techniken vom letzen WE nochmals geübt und dieses graue „etwas“ produziert. Wie man sieht, sollte ich noch ganz viel üben.
image
Nach soviel dunklen Schattierungen musste es dann etwas bunter werden…..
image
Auch hier erkennt schon der Laie …… Übung tut Not !

Bastelzimmer die ersten Ergebnisse

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Bastelzimmers. Vor einigen Wochen wurde schon erfolgreich der neue Teppich verlegt und der Ikea Effektiv Schrank umgebaut bzw. ergänzt. Was aber etwas Kopfzerbrechen machte, war der Schreibtisch – hier gab es leider keine fertige Lösung. Nach einigem messen und rechnen habe ich die Galant-Rahmen von Ikea nach eigenem ermessen erweitert. Entgegen meiner Erwartung hat alles sehr gut gepasst und nun muss nur noch die Schreibtischplatte gebaut werden. Wobei „nur noch“ eine harmlose Umschreibung für ne Menge Arbeit ist.
image
image
Weiterhin habe ich die neuen Effektiv-Fronten mit Türgriffen ausgestattet…. was für ein schönes arbeiten: einfach runter in die Kellerwerkstatt gehen und dort ganz entspannt die Löcher passgenau gebohrt – ohne Versatz und Ausrisse… So macht das arbeiten Spass und das Ergebniss macht Freude.
image
Bei dem Wort Freude muss ich natürlich auch an das Wort Freund bzw. Freundschaft denken und damit sind wir dann schon wieder beim Thema…. habe gestern mit meinem alten Schulfreund bei Possling nen netten Nachmittag verbracht und uns nach längerer Zeit wieder mal intensiv ausgetauscht. Unser Zusammentreffen war aber kein Zufall, sondern wir haben uns dort zum Holzeinkauf verabredet – genauer gesagt ich habe es gekauft und er hat es für mich transportiert.
image
Was uns beiden an Possling so gefällt, ist die Maschinenauswahl. Die haben professionelle Maschinen von vielen Herstellern und zwar jeweils das vollständige Sortiment. So kann man die Maschinen vergleichen und das natürlich auch praktisch sprich anschliessen und ausprobieren. Die Holzauswahl samt Beschlägen ist auch der Hammer ….. Da die dort nicht nur die Maschinen haben, sondern auch das Zubehör – habe ich mir dort auch gleich ein solches gegönnt – ein Plugit-Umbausatz … diesen habe ich heute dann gleich montiert:
image
Jetzt kann ich den PlugIt-Schlauch auch für meine Oberfräse nutzen und habe weniger Strippen die nur ein Unfallrisiko darstellen. Übrigens Oberfräse, die wurde dann auch gleich zum fräsen der Plattenkante benutzt. War ne echte Grossformatbaustelle…
image
Anschliessend habe ich dann die Platte geschliffen, dank super Werkzeug eine ware Freude.
image
Zum Schluss habe ich dann die Platte grundiert. Sofern alles klappt, kann die Tischplatte am Mittwoch auf das Gestell gepackt werden.

Neue Farben für das Papier

Nachdem wir heute einen wundervollen Vormittag in Bernau auf dem urgemütliche Hussitenfest verbracht haben und uns dort leiblich verwöht haben …. gehörte der Abend dann dem entspannen und abschalten. Aber vor der Freizeit kommt bekanntlich die Pflicht – unsere Pflicht lag darin, bei Boesner neue Farben und etwas Papier zu kaufen. Ich verwende Winsor und Newton Farben und steige momentan von Cotman-Napf auf Tube um – bzw. ich ergänze mein Sortiment um Tuben. Hatte eigentlich vor, nur 4-5 Tuben zu kaufen …. habe aber 10 Tuben eingpackt; an der Kasse kam dann das Entsetzen als der Preis aufgerufen wurde – mir ist das Gesicht entgleist und habe echt nach Luft geschnappt …… Aber Augen zu und durch.
Als ich zu Hause angekommen bin, wurden dann sofort fleissig farben gemischt und experimentiert. Das Ergebnis ist ein Blatt mit einem groben Farbschema. Die Farben sind wie von dem Hersteller gewohnt – superklasse.
image
Der Abend ….. die Nacht war noch jung und deshalb habe ich noch ein Hintergrundpapier vorbereitet für meinen gefühlten 1000 Versuch ne Blume zu malen. Einfach Nass in Nass mit nem Schwamm kombiniert. Jetzt muss das schön durchtrocknen damit man dann die Blume aufmalen kann.
image

Werkzeugschrank Teil10 – Finale

Heute war dann Endspurt angesagt. Als erstes die Blenden etwas gekürzt – mit Tauchsäge und Führungsschiene ein Heimspiel. Anschliessend dann die Löcher für die Griffe gebohrt und Blenden montiert. Danach einen kleinen Probelauf und dann los mit Keller ausräumen. Also einen Monster-Stahlschrank aus dem Keller geschoben, gewürgt ……. na ja, nach vielen …. sehr vielen Schweisstropfen war es geschafft.
Und nun bin ich geschafft.