Und weiter geht es beim Farbe verschmieren

Hier mal ein kleiner Zwischenbericht, über das was sich so in den letzten Tagen bei meinem aktuellen Projekt so getan hat …
Als erstes einige Details von meinem ersten Versuch:
Zu viel Farbe durch das nachziehen der Kanten …. und die Kanten sind nicht glatt.
farbmacken
Habe dann beim nächsten Versuch die Farbmenge reduziert und siehe da, das Ergebnis sah (auf der Fläche) perfekt aus. Leider sind die Kanten ein Problem. Hier muss ich wohl oder übel spachteln um das besser hinzubekommen.
IMG_5741
Also erstmal alle Kanten gespachtelt. Ich habe hier zwei Spachtel zur Auswahl: Maler-Lackspachtel sowie Mipa 85 2K Spachtel. Der Malerspachtel ist superfein und füllt alle kleinen Ritzen …. braucht aber mindestens 12h zum trocken. Geruchstechnisch ist das wie eine Prise Testbenzin. Der Mipa soll sehr fein sein und hat eine Topfzeit von ca. 4 Minuten. Nach weiteren 15 Minuten ist der dann auch schon fest. Wenn ich mir aber die Gefahrenhinweise auf der Packung durchlese, dann möchte ich den nicht verwenden. Zumal 4 Minuten eine sehr kurze Zeitspanne sind. Also habe ich den Lackspachtel verwendet.
IMG_5744
Weil ich schon mal dabei war, habe ich auch gleich alle Domiolöcher gefräst.
IMG_5743
Um nun alle Teile separat lackieren zu können, brauchte ich einzelne Halter. Aus einem Rest Dekorspanplatte habe ich dann was gezaubert.
IMG_5745
IMG_5747
Danach ging es dann ans lackieren. Diesmal ein etwas aufwendiger Ablauf:

  • Alle Teile senkrecht auf den Halter aufgesteckt und von jedem Teil die Längskante einmal lackiert.
  • Danach wieder das erste Teil genommen und wieder die Längskante lackiert.
  • Alle Teile horizontal auf den Halter aufgesteckt (die lackierte Kante ist nun unten).
  • Nun die restliche Kante jedes einzelnen Teils einmal lackiert.
  • Danach wieder beim ersten Teil begonnen und die Kante ein zweites mal Lackiert.
  • 3 Stunden trocknen lassen.
  • Die Kanten von Hand sowie die Flächen (dort waren feiner Lacknebel drauf) mit 220er Exzenter nochmal nachgeschliffen.
  • Alle Teile wieder horizontal auf die Halter aufgesteckt.
  • Teil für Teil dann sowohl Kante als auch die Fläche lackiert.
  • Danach wieder beim ersten Teil begonnen und das ganze wiederholt.
  • Trocknen lassen.
  • Hier ein Foto vom Trockenplatz:
    IMG_5751
    Das Ergebnis sieht beim ersten Blick nicht schlecht aus:
    IMG_5752
    In der Zwischenzeit habe ich die beiden großen Teile vorbereitet:
    Auch hier war erstmal spachteln angesagt…
    IMG_5749
    Danach wurde dann noch die notwendige Fräsung vorgenommen … hier kam dann mal meine kleine Fräse zum Einsatz:
    IMG_5750
    Morgen werde ich dann die beiden großen Teile mit Farbe versorgen….

    Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s