Nicht alles was nach Regalbrett klingt – ist auch eines … Wandboard ausgepackt

Gestern ist mein Wandboard angekommen. Jetzt wird sich der eine oder andere Fragen: „Was soll das sein ? – Ein Regalbrett ??“
Das „denglish“ führt uns auf eine falsche Fährte … denn ein Regalbrett wäre einfach nur ein „shelf“ oder vielleicht ein „shelfboard“ – aber niemals ein Wandboard. Was für uns deutsche einfach eine „Wand“ ist …. steht im englischen für „Zauber“ – Sprich ich habe gestern ein „Zauber-Brett“ geliefert bekommen.
Es handelt sich dabei um einen kleinen Einplatinen-Computer der mit Linux laufen kann. Ich habe ja schon etwas mit dem BeagleBoard rumgspielt – aber etwas mehr Schnelligkeit und Rechenleistung kann ja nie schaden.
und so bin ich über das zauberhafte Brett gestolpert.

Ich habe mir gleich ein Sorglos-Paket mit Gehäuse, Netzteil und WLAN-Antenne geholt – damit ich gleich loslegen kann und nicht wieder auf irgendwas warten muss. Bin halt etwas ungeduldig geworden.
Hier der Lieferumfang:
Wie man sieht, es ist alles schön verpackt.
wpid-20140403_085834.jpg

Und nun noch ausgepackt..
wpid-20140403_090040.jpg

Hier habe ich das Board dann einfach in das perfekt passende Gehäuse gesteckt:
wpid-20140403_090403.jpg

Als erstes Test habe ich mir das fertige Ubuntu-Image von der Wandboard-Seite heruntergeladen und auf die SDCard gespeichert … es hat auf Anhieb geklappt und ein Desktop-Ubuntu (Unity bäh.) lächelte mich an. Die Startzeit war – für ein kleines System wie dieses – sehr fix. Da ich aber kein Ubuntu-Freund bin, werde ich die Tage mal versuchen ein CentOs auf den kleinen Kerl zu platzieren. Sobald das passiert ist, werde ich darüber berichten ..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s