Es darf (bald) gehobelt werden

Heute hat mich der DHL-Bote überrascht und meine Lieferung von Dictum gebracht …. meine ersten beiden Hobeln, dank dem großzügigen Messerabatt habe ich gaaaanz viel gespart – obwohl ich am Ende Geld bezahlt habe. Das ist so ähnlich wie mit den berühmten Negativ-Kalorien …. aber was soll ich schreiben – schaut selbst:
IMG_6090[1]
Ein wenig enttäuschend finde ich die Informationspolitik von Dictum: Es gibt keine Versandbestätigung und auch keinen Hinweis das ein Artikel nicht lieferbar ist (in meinem Fall hatte ich noch einen Fügeanschlag mitbestellt). Da ist mir der Dietmar Schmid vom Service sehr viel angenehmer .. aber diesmal habe ich mich vom schnöden Geld leiten lassen; wie sagt doch ein schönes Sprichwort so treffend: „you get what you pay for it“ ..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s