Tag 2 – Regen soweit das Auge sehen kann

Der Tag fing mit schon mit einem Frühstücks-Debakel an und somit war klar das es kein sonniger Tag werden konnte. Bei unserem letzten Aufenthalt hier gab es ein klassisches Frühstücks buffet was zwar auch nicht der Hammer war, aber man hatte die freie Wahl. Auf Grund der vielen positiven Bewertungen scheint das Hotel gut zu laufen …. was zur Folge hat das es quasi nur noch ein Amerikanisches Frühstück gibt was in der Küche zubereitet wird. Dass soetwas nicht jedermanns Sache ist, sollte klar sein.
Als wir dann wieder in das Zimmer zurück sind, konnten wir sehen wie der Regen anfing. Mit jeder Minute wurde die Sichtweite weniger und es wurde uns klar, das wir heute nass werden würden.
Also Regenschirme rausgeholt und rüber in die Raffles-City-Mall.
Dort haben wir den Regen abgewartet um dann mit der U-Bahn in den botanisches Garten zu fahren.

image

Der botanische Garten war sehr umfangreich und schön. Sehr viele imposante Bäume und Pflanzen und Grün soweit das Auge reicht.
Die Rückfahrt haben wir für ein Experiment mit dem öffentlichen Bus genutzt – wir können nur eines sagen: Spannend !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s