Whisperlan – divebase full connected

Nachdem ich den Fehler in der Trunk-Konfiguration zwischen den beiden Routern (Büro+Poolhaus) behoben hatte, kamen auch die Pakete aus der Tauchbasis mit der korrekten VLAN-ID am Ziel an.
Sprich der AP in der Tauchbasis hat auch eine IP-Adresse im entsprechenden VLAN erhalten und konnte sich dann in der Folge auch an dem WLAN-Controller anmelden.

Am Ende haben wir eine schöne Ausleuchtung des Geländes erreicht ..
ausleuchtung

Nun geht es im nächsten Schritt an die Firewall-Konfiguration sowie die Vorbereitung der Backup-Geräte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s